Schulentwicklung

Seit den 1990er-Jahren wird die Schulentwicklung als Entwicklung der einzelnen Schulen gesehen, da das bis dahin vorherrschende "Top-down"-Modell in Form von zentralen Vorgaben, Richtlinien und Lehrplänen sowie einer darauf ausgerichteten Schulaufsicht nicht mehr den Qualitätsanforderungen einer modernen Schule zu entsprechen schien. Ein Grund dafür war die Individualität der Einzelschulen.

Somit fand ein Perspektivenwechsel statt und die Einzelschule wurde sozusagen "zum Motor der Entwicklung". Das heisst, die Lehrpersonen und die Leitung sind selbst verantwortlich für die Schulentwicklung, während andere Instanzen eher unterstützende und Ressourcen sichernde Funktionen ausüben (vgl. Buhren, 2016).

 

Als wichtige Grundlage verwenden wir an der Schule Dürrenroth das "Drei-Wege-Modell der Schulentwicklung. Es zeigt auf, dass die Schulentwicklung aus der Organisations-, Personal- und Unterrichtsentwicklung, welche voneinander abhängig sind, basiert. Wer also den Unterricht verändern will, muss mehr als den Unterricht verändern.

Abbildung 1: Das Drei-Wege-Modell der Schulentwicklung

Qualitätssicherung und -entwicklung

Mit der Schulentwicklung einher geht auch die Qualitätssicherung und -entwicklung. Das "Pädagogische Qualitätsmanagement" ist an der Schule Dürrenroth in einem Qualitätsmanagement-Konzept (QM-Konzept) festgehalten. Es ist eine Art Rezeptbuch und verweist auf das Qualitätsmanagement-Hanbuch, welches im Detail beschreibt, wie Abläufe, Vorgehens- und Handlungsweisen an der Schule geregelt sind.

 

Evaluation

Ein entscheidendes Instrument zur Qualitätssicherung und -entwicklung ist die Evaluation. Sie dient dazu, Qualitätsbemühungen zu überprüfen. Eine grössere Evaluation findet mindestens alle drei Jahre statt. Die letzte - im Jahr 2019 - beschäftigte sich mit dem Thema der Hausaufgabenpraxis. Evaluationen sind in einem Qualitätsprozess unumgänglich, denn es besteht ein wesentlicher Unterschied zwischen gefühlter Qualität ("Wir sind eine gute Schule, wissen aber nicht warum.") und gemessener Qualität ("Wir können belegen, dass wir aus den folgenden Gründen in diesen Bereichen eine gute Schule sind"). 

Leitbild

Das Leitbild unserer Schule soll die Identifikation mit unserem Handeln in den Vordergrund stellen. Motivation, Zukunftsorientierung und Freude am Lernen sind das grosse Thema. Es zeigt unsere zentralen Werte und die leitenden Ziele auf, welche für alle Schulmitglieder eine geltende Wirkung haben.